Connys Sport

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.Vertragsschluss

Der Mietvertrag kommt ausschließlich zwischen dem buchenden Kunden und Connys Sport zustande.
Die Vermietung erfolgt zu nachstehenden Bedingungen:

2. Buchung

Der Mietpreis ist vollständig online zu entrichten und kann mit den zur Verfügung stehenden Zahlungsformen beglichen werden. Als Preise gelten die auf der Webseite von Connys ausgewiesenen „online Buchungspreise“ für die jeweils gewünschte Ausrüstung bzw. Ausrüstungskategorie.

Mit dem Abschluss der Buchung bestätigt der Kunde die Richtigkeit seiner persönlichen Daten, die zur fachgerechten Bindungseinstellung dienen. Der Mieter darf die vom Vermieter vorgenommene Bindungseinstellung nicht eigenmächtig ändern. Die Buchung erlangt für den Mieter Gültigkeit mit der Online Bezahlung und dem Erhalt der Buchungsbestätigung; für den Verleihshop mit dem Eingang der Buchungsbestätigung.

3. Rücktrittsbestimmungen / Stornierung

Eine Stornierung der Buchung ist infolge Krankheit, Unfall oder sonstiger schwerwiegender Gründe (z.B. Todesfall naher Angehöriger oder mitreisender Angehöriger) möglich. Sollte der Stornierungsgrund ein Krankheitsfall oder ähnliches sein ist dies Connys Sport schriftlich mittels ärztlicher Bestätigung anzuzeigen. Dies kann auch per e-mail an: connys@chello.at erfolgen.

Die Stornokosten betragen € 15.- pro gebuchter Person.

Der zuviel bezahlte Betrag abzüglich Stornogebühr wird dem Kunden zurückerstattet. Keine Mietpreisrückerstattung wird gewährt, wenn die Wintersportausrüstung seitens des Kunden verspätet entgegengenommen wird oder aus irgendwelchen anderen als oben erwähnten Gründen überhaupt nicht in Anspruch genommen wird. Gleiches gilt, wenn der Kunde die Ski- und/oder Snowboardausrüstung vorzeitig dem Vermieter zurückgibt. Ungünstige Witterungs- oder andere Behinderungen die nicht im Machtbereich von Connys Sport liegen, berechtigen nicht zur Stornierung der Buchung. Bei Verletzung oder Erkrankung des Kunden während der Mietdauer gilt unter Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses folgende Regelung:

a) Eine Rückerstattung des Mietpreises ist dann möglich, wenn das Mietmaterial sofort nach Eintritt der Verletzung oder der Erkrankung an den Vermieter zurückgegeben wird. In diesem

Fall wird keine Stornogebühr verrechnet.

b) Ist Punkt a) erfüllt, so wird der zu viel bezahlte Mietpreis ab Ausstellungsdatum des vorzulegenden ärztlichen Zeugnisses rückerstattet. Ohne ärztliches Zeugnis ist keine Rückerstattung möglich.

c) Sobald Sport Connys in Kenntnis eines Anlassfalles ist und Punkt a) und b) erfüllt sind, überweist Connys umgehend den zuviel bezahlten Mietpreis.

4. Abholung und Rückgabe der Ausrüstung

Der Verleih erfolgt gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises (z.B. Reisepass oder Führerschein), sowie seiner Buchungsbestätigung. Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass von diesem Dokument eine Kopie angefertigt wird. Die Abholung der Ausrüstung kann bereits am Vortag des ersten Miettages ab 16.00 Uhr im jeweiligen Verleihshop erfolgen.

Die Rückgabe der Ski- und/oder Snowboardausrüstung muss am letzten Tag der vereinbarten Mietperiode vor Geschäftsschluss zu erfolgen. Im Falle einer längeren Inanspruchnahme der Ski- und/oder Snowboardausrüstung wird die Differenz zwischen der tatsächlich in Anspruch genommenen Mietdauer und der reservierten bzw. bezahlten Mietdauer zu den vor Ort üblichen Mietkonditionen berechnet und ist direkt vor Ort zahlbar.

Falls das gemietete Sportgerät ohne triftigen Grund nicht fristgerecht zurückgebracht wird, muss der Kunde damit rechnen, dass gegen ihn nach Abwarten einer 3-tägigen Frist eine Diebstahlsanzeige erstattet und eine entsprechende Nachgebühr eingehoben wird. Das gemietete Sportgerät hat im tauglichen Zustand zurückgestellt zu werden. Erfüllungsort ist der Standort des Verleihshops, bei welchem das Sportgerät angemietet wurde. Bei der Vermietung außerhalb Österreichs gilt österreichisches Recht als vereinbart.

5. Umtausch

Ein Umtausch des gemieteten Sportgerätes ist einmal innerhalb der vorgebuchten Sternkategorie kostenfrei möglich. Wird ein Sportgerät einer höheren Kategorie genommen, ist der Aufpreis laut Preisliste zu bezahlen. Beim Umtausch in eine niedrigere Kategorie wird kein Geld zurück erstattet.

7. Gebrauch + Versicherung

Der Kunde ist für das gemietete Sportgerät verantwortlich und kann es entsprechend seiner Funktion benützen. Hat das Sportgerät bereits bei Anmietung Mängel, kann der Verleihshop – sofern er den Mangel nicht beheben kann – das Sportgerät austauschen . Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass das Sportgerät so verwahrt wird, dass ein Diebstahl verhindert wird. Zu diesem Zweck sollen Skier nur einzeln und voneinander getrennt abgestellt oder in Schisafes verwahrt werden. Während der Nacht soll das Sportgerät in einem versperrten Skiraum der Unterkunft oder in einem versperrten KFZ verwahrt werden.

Das gemietete Material ist, sofern keine Versicherung abgeschlossen wird, nicht versichert. Bei Bruch oder Beschädigung durch unsachgemäße Verwendung der Verleihausrüstung haftet der Mieter und muss für den entsprechenden Schaden aufkommen.

Bei Diebstahl muss der Kunde binnen 24 Stunden bei der zuständigen Sicherheitsbehörde die Anzeige erstatten und den Diebstahl nachweislich und unverzüglich beim Vermieter melden. Falls keine Versicherung abgeschlossen wurde, muss der Mieter für den Verlust

aufkommen (es wird der Zeitwert verrechnet). Falls eine Versicherung abgeschlossen wurde, welche für den Schaden aufkommt, werden dem Mieter 20% vom Neuwert der Ware als Selbstbehalt verrechnet.

8. Datenschutz

Persönliche Daten, die der Kunde auf dieser Webseite angibt, werden unter Beachtung der geltenden nationalen und europäischen Vorschriften (Datenschutz), zur Bearbeitung Ihrer Anfragen bzw. Online-Reservierungen verarbeitet und genutzt. Der Kunde ist mit einer dauerhaften Speicherung und Nutzung der Daten für Marketingzwecke einverstanden. Diese Zustimmung kann jederzeit und kostenlos widerrufen werden, z. B. per E-Mail an connys@chello.at

Connys Sport wahrt in jedem Fall die Vertraulichkeit Ihrer Daten und wird diese nicht verkaufen, vermieten oder Dritten verfügbar machen.

9. Gerichtsstand

Für alle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit oder in Bezug auf online – Reservierungen über Connys Sport, gilt ausschließlich österreichisches Recht und sind ausschließlich die nationalen Gerichte in Österreich zuständig. Eine über die Reservierung hinausgehende Haftung für Connys Sport gilt als ausgeschlossen. Als Gerichtsstand gilt das Bez. Gericht Rattenberg.